Englische Stilmöbel

Hepplewhite & Sheraton (1790-1805)

Robert Adam beeinflusste mit seinem Werk die Entwürfe zweier anderer Möbelarchitekten, die einer weiteren Epoche englischer Stilmöbel ihren Namen gaben: George Heppleton und Thomas Sheraton.

Heppleton veröffentlichte 1788 seinen „Cabinet Maker und Upholsterers‘ Guide“, der mit seinen zierlichen Entwürfen für viele zeitgenössische Kunstschreiner zum Handbuch ihrer Arbeit wurde. In „The Cabinet Maker and Upholsterer’s Drawing Guide“, das in mehreren Teilen zwischen 1791 und 1794 erschien, legte Sheraton in den Folgejahren den Grundstein für die weite Verbreitung des Stils, der heute den Namen beider berühmter Persönlichkeiten des englischen Möbelbaus trägt.